Datenschutzportal


  • Datenschutzerklärung für die Internetseite www.echzell.de

    Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Internetseiten. Der Schutz Ihrer personenbezogen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung während Ihres Besuchs ist uns ein wichtiges Anliegen und wir möchten, dass Sie sich der beim Besuch unserer Internetseiten sicher fühlen. Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften verarbeitet. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs erfasst und wie sie genutzt werden. 

    Geltungsbereich
    Diese Datenschutzerklärung gilt für die Internetseiten der Gemeinde Echzell, nicht für Internetseiten anderer Anbieter, auf die durch etwaige Links verwiesen wird.

    Verantwortlicher
    Gemeinde Echzell
    Lindenstraße 9
    61209 Echzell

    Telefon: 06008/9120-0
    Telefax: 06008/9120-25
    E-Mail:  gemeinde@echzell.de

    Datenschutzbeauftragter
    Thorsten Dampf
    dampf.consulting GmbH
    Eiserne Hand 11
    35305 Grünberg
    E-Mail: datenschutz@echzell.de

    Stellv. Datenschutzbeauftragter
    Herr Schmadel
    E-Mail: s.schmadel@echzell.de

    Verarbeitungszwecke
    a) Bereitstellung der Internetseiten, deren Funktion und Inhalte
    b) Sicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Internetseiten
    c) Beantwortung von Anfragen und Kommunikation mit Nutzern

    Rechtsgrundlagen
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitungszwecke a) und b) ist Artikel 6 Absatz 1 e DSGVO.
    Rechtsgrundlage für den Verarbeitungszweck c) ist Artikel 6 Absatz 1 a DSGVO.

    Empfänger der personenbezogenen Daten
    Personenbezogene Daten werden innerhalb der Gemeindeverwaltung von den jeweils zuständigen Mitarbeitern bzw. Abteilungen verarbeitet. Bei der Kontaktaufnahme (z.B. über Online-Formulare, per E-Mail, Telefon o.a.) werden die Angaben zur Bearbeitung der Anfrage und deren Abwicklung in einem Dokumenten-Management-System ("DMS-System") oder einem vergleichbaren System verarbeitet.
    Personenbezogene Daten werden an Dritte nur dann weitergegeben, wenn dies im Rahmen der Anfrage erforderlich ist, z.B. an Straßenverkehrsbehörden, Polizeibehörden, Energieversorger und andere Versorgeunternehmen, Zahlungsdienstleister oder die Finanzverwaltung.

    Datenübermittlung in ein Drittland
    Eine Datenübermittlung in ein Drittland außerhalb des Geltungsbereiches der DSGVO ist nicht vorgesehen.

    Speicherdauer
    Wir verarbeiten die Daten Online-Nutzer gemäß Artikel 6 Absatz 1 a und e DSGVO. Die dabei verarbeiteten Daten, Umfang, Zweck und die Notwendigkeit der Verarbeitung ergeben sich aus der jeweiligen Anfrage. Zu den verarbeiteten Daten gehören Stammdaten wie Namen und Adresse, Kontaktdaten wie E-Mailadressen und Telefonnummern, die Kommunikationshistorie sowie Zahlungsdaten wie Bankverbindungen.
    Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, es sei denn, sie sind Bestandteil der jeweiligen Anfrage bzw. des Verwaltungsaktes.
    Die Löschung erfolgt, nachdem die Anfrage bzw. der Verarbeitungszweck abgeschlossen ist. Sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungs- und vergleichbare Pflichten zutreffend sind, prüfen wir die Erforderlichkeit der weiteren Speicherung etwaiger weiterer Daten einmal jährlich.
    Darüber hinaus speichern wir auf Grundlage Artikel 6 Absatz 1 e DSGVO Stammdaten, Kontaktdaten und Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Partnern z.B. für eine spätere Kontaktaufnahme. Diese unternehmensbezogenenen Daten speichern wir dauerhaft.

    Auskunftsrecht
    Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffenede personenbezogene Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten gemäß Artikel 15 DSGVO.

    Recht auf Berichtigung
    Sie haben das Recht, die Vervollständigung oder die Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 16 DSGVO.

    Recht auf Löschung
    Sie haben das Recht, die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 17 DSGVO.

    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogen Daten zu verlangen gemäß Artikel 18 DSGVO.

    Widerspruchsrecht
    Sie haben das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu widersprechen gemäß Artikel 21 DSGVO.

    Recht auf Datenübertragbarkeit
    Sie haben das Recht der Datenübertragbarkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 20 DSGVO.

    Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen gemäß Artikel 77 DSGVO.

    Bereitstellung personenbezogener Daten
    Im Rahmen der Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse ist die Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten gesetzlich vorgeschrieben oder für einen Verwaltungsakt bzw. dessen Durchführung zwingend erforderlich. Ohne diese Verarbeitung können wir bestimmte Verwaltungsakte regelmäßig nicht aufnehmen oder durchführen.

    Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
    Wir verwenden keine Systeme zur automatisierten Entscheidungsfindung oder Profiling.

    Zweckbindung
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur für den jeweils benannten Verarbeitungszweck. Eine Weiterverarbeitung für einen anderen Verarbeitungszweck erfolgt nicht.

    Bewerbungsverfahren
    Wir verarbeiten Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer vorvertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerberverfahrens gemäß Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO. Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten ergeben sich aus den jeweiligen Stellenangeboten. Zusätzlich können Bewerber freiwillig beliebige zusätzliche Informationen mitteilen.
    Mit der Übermittlung der Bewerbung erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens einverstanden. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung nach Artikel 9 Absatz 2 b DSGVO.
    Die von Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten werden im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeitet. Andernfalls werden die Daten gelöscht. Die Löschung erfolgt regelmäßig nach Ablauf des folgenden Kalenderjahres.

    Cookies
    Unsere Internetseiten verwenden Session-Cookies, die ausschließlich der technischen Funktionalität der Internetseiten dienen. Eine Nutzer-Analyse, Tracking, Profilerstellung oder ähnliches ist hiermit nicht möglich. Die Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten und weden beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Rechtsgrundlage für die technisch fehlerfreie Bereitstellung der Internetseiten ist die Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse.
    Sie können das Setzen von Cookies jederzeit in Ihrem Browser prüfen, verfolgen, einschränken oder deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass bei einer Deaktivierung ggf. nicht alle Funktion unserer Internetseiten genutzt werden können.

    Zugriffsdaten
    Jeder Zugriff auf unsere Internetseiten wird protokolliert und temporär gespeichert. Dabei wird der Name der abgerufenen Datei, die übertragene Datenmenge, Datum und Uhrzeit, Referrer und anfragender Provider, Angaben über den verwendeten Internet-Browser und das Betriebssystem sowie die IP-Adresse gespeichert. Rechtsgrundlage für technisch fehlerfreie Bereitstellung der Internetseiten sowie an der Speicherung dieser Daten aus Sicherheitsgründen, z.B. zur Verfolgung von etwaigen Angriffen auf unsere IT-Infrastruktur, ist die Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse. Die Daten werden automatisch nach 12 Monaten gelöscht.

    Kontakt
    Wenn Sie weitere Fragen zum Datenschutz haben, stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung. Die Gemeinde Echzell behält sich vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern, soweit sich bei der Verarbeitung der Daten Änderungen ergeben.

    Stand: 02.04.2020

  • Datenschutzhinweise für die Nutzung der Online-Verfahren OLAV

    Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
    Die vorliegende allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten gibt Ihnen Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserer Behörde bei der Nutzung der Online-Verfahren OLAV. Zusätzlich beachten Sie bitte gegebenenfalls die jeweils ergänzenden Datenschutzinformationen für die einzelnen Fachbereiche und Verarbeitungsvorgänge.



    Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
    Verantwortlich für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die

    Gemeinde Echzell
    Lindenstraße 9
    61209 Echzell
    Tel.: 06008/9120-0
    Fax: 06008/9120-25

    Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie folgendermaßen:

    Thorsten Dampf
    c/o dampf.consulting GmbH
    Eiserne Hand 11
    35305 Grünberg
    datenschutz@echzell.de
    www.dampf.consulting



    Wofür verarbeiten wir Ihre Daten - Zweck der Verarbeitung - und auf welcher Rechtsgrundlage geschieht dies?

    Wir bieten Ihnen Online-Services zur Beantragung einer Behördenleistung an. Im Einzelnen sind dies:

    • Einfache Meldebescheinigung beantragen (Zustellung per Post)
    • Erweiterte Meldebescheinigung beantragen (Zustellung per Post)
    • Widerspruch gegen die Weitergabe von Daten - Übermittlungssperren beantragen
    • Abmeldung einer Nebenwohnung
    • Anmeldung einer Nebenwohnung
    • Umzug innerhalb von Echzell voranmelden
    • Zuzug nach Echzell voranmelden
    • Führungszeugnis beantragen
    • Auskunft Gewerbezentralregister beantragen
    • Bearbeitungsstand zum beantragten Pass- oder Personalausweis online abfragen
    • Verlusterklärung eines Reisepasses oder Personalausweises
    • Reisedokumente für Kinder beantragen

    Die Online-Ausweis-Funktion des neuen Personalausweises bzw. das Service-Konto des Landes Hessen können wahlweise zur Identifikation und zum Vorausfüllen von Eingabefeldern eingesetzt werden. 

    Der Zweck der Verarbeitung ist die Bearbeitung Ihres Antrages. Ihre Angaben werden ggf. zur Aktualisierung des Wählerregisters genutzt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die über das Kontaktformular übermittelt werden, ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). 
    Die Möglichkeit, Anträge auf elektronischem Weg zu stellen, ist im Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (Onlinezugangsgesetz - OZG) geregelt. Wir verarbeiten Ihre Daten aufgrund der gesetzlichen Pflicht, die uns als Behörde in diesem Gesetz auferlegt sind (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) sowie aufgrund öffentlichen Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO).



    Pflichten zur Bereitstellung personenbezogener Daten
    Eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten besteht nicht. Wir können Ihr Anliegen jedoch nur bearbeiten, wenn Sie uns die Angaben der Pflichtfelder freiwillig übermitteln. Alle Anliegen können Sie auch durch persönliche Vorsprache oder durch Bevollmächtigte im Bürgerservice der Gemeinde Echzell erledigen. Dann ist eine Datenerhebung im Online-Service entbehrlich.



    Wer bekommt Ihre Daten?

    Innerhalb der Gemeinde Echzell erhalten die jeweils mit dem Vorgang befassten Ämter und Einrichtungen Zugang zu den personenbezogenen Daten. Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, Sie haben vorher Ihr ausdrückliches Einverständnis zu einer Weitergabe gegeben oder die Übermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben bzw. gesetzlich zulässig. Ausgenommen hiervon sind die Dienstleistungspartner der Gemeinde Echzell, die von uns im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrags mit der Verarbeitung personenbezogener Daten nach unserer Weisung beauftragt wurden. Unsere Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet.

    Der Online-Service wird von unserem technischen Dienstleister ekom21 bereitgestellt:

    ekom21 - KGRZ Hessen
    (Körperschaft des öffentlichen Rechts)
    Carlo-Mierendorff-Straße 11
    35398 Gießen
    E-Mail: ekom21@ekom21.de
    Website: www.ekom21.de

    Die Datenschutzerklärung der ekom21 finden Sie hier unter diesem Link: www.ekom21.de/meta/datenschutzerklaerung

    Besonderheiten:
    Einige der Verfahren, die wir Ihnen online anbieten, erfordern die Weitergabe Ihrer Daten an andere Stellen. Wenn Sie uns einen Zuzug aus einer anderen Gemeinde mitteilen oder den Status von Haupt- und Nebenwohnung verändern, informieren wir die zuständige Meldebehörde Ihres bisherigen bzw. alternativen Wohnsitzes. Zwischen den beteiligten Meldeämtern findet dann ein Datenabgleich statt. So werden uns Auskunfts- und Übermittlungssperren, die bereits bei Ihrer bisher zuständigen Gemeinde gespeichert waren, mitgeteilt, um Ihnen eine erneute Beantragung zu ersparen.
    Die Meldung über Verlust eines Ausweispapieres melden wir der Polizei, damit diese dieses Dokument sperren lässt und zur Sachfahndung ausschreiben kann. Die Sperrliste wird von einer im öffentlichen Auftrag handelnden Stelle zentral geführt; daher leitet die Polizei Ihre Daten an den Betreiber der Sperrliste weiter.
    Sofern eine Gebühr und/oder ein Entgelt für die Leistung fällig wird, nutzen Sie Daten von Drittanbietern, bei denen Sie sich entsprechend anmelden müssen. Die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten werden daher nicht von uns, sondern von Ihnen selbst an diese Anbieter übermittelt. Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzerklärung des jeweiligen Diensteanbieters zu lesen.
    Eine Übermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb der Europäischen Union) oder internationale Organisation findet nicht statt.

    Wie lange speichern wir Ihre Daten?
    Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Sofern Daten nicht von gesetzlichen Aufbewahrungsfristen betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die Zweckbestimmung entfällt.
    Die für die Auftragsbearbeitung erforderlichen Daten werden unmittelbar nach Abschluss Ihres Antrages gelöscht. Wenn Sie eine Übermittlungssperre beantragen, speichern wir diese Daten bis zu Ihrem Widerruf der Sperre bzw. bis zur Erledigung durch Abmeldung ins Ausland oder Tod. Protokolldaten werden nach 8 Tagen gelöscht.
    Die Passnummer wird erst gelöscht, sobald das Dokument von der Kommune an den Bürger ausgehändigt wurde.



    Welche weiteren Datenschutzrechte haben Sie?

    Sie haben gegenüber der Gemeinde Echzell das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO), die bei uns verarbeitet werden. Weiterhin haben Sie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) bzw. auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

    Es besteht weiter jederzeit ein Beschwerderecht bei der jeweiligen Aufsichtsbehörde zum Datenschutz.
    Eine Liste aller deutschen und europäische Aufsichtsbehörden finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

    Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit

    Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Sicherheit
    Postfach 3163
    65021 Wiesbaden
    Telefon: 0611-1408 0
    Telefax: 0611-1408 611
    E-Mail: poststelle@datenschtz.hessen.de



    Welche Widerspruchsrechte haben Sie?
    Haben Sie für die Verarbeitung Ihrer Daten eine Einwilligung erteilt (Art. 6 Abs. 1 a bzw. Art. 9 Abs. 2 a), besteht das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

    Weiterhin haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 21 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet (z.B. steuerliche Aufbewahrungsfristen), wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Für Anliegen in dieser Art wenden Sie sich bitte an unsere o.g. Anschrift.

  • Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit Ihrer papierlosen Beantragung eines Wahl-/Abstimmungsscheins (OLIWA)

    Verantwortlicher:

    Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

    Gemeindevorstand der Gemeinde Echzell
    Lindenstraße 9
    61209 Echzell

    Datenschutzbeauftragter:
    Thorsten Dampf
    c/o dampf.consulting GmbH
    Eiserne Hand 11
    35305 Grünberg
    Tel. 06401 4044900
    datenschutz@echzell.de


    ANTRAG EINES WAHL-/ABSTIMMUNGSSCHEINES
    Soweit Sie einen Wahl-/Abstimmungsschein beantragen wollen, müssen Sie personenbezogene Daten angeben, damit Ihr Antrag entsprechend bearbeitet werden kann. Bei diesen personenbezogenen Daten handelt es sich um Informationen, die von uns benötigt werden, um Ihnen den Dienst zu ermöglichen. Bestimmte gekennzeichnete Angaben sind verpflichtend anzugeben, um den von Ihnen angestrebten Antrag bearbeiten zu können. Weitere Informationen können von Ihnen freiwillig bereitgestellt werden.

    Zweck der Verarbeitung: Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient dazu, Ihren Antrag auf einen Wahl-/Abstimmungsschein zu bearbeiten.

    Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 e), Abs. 3 Satz 1 b) DSGVO, § 3 Abs. 1 Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG), § 26 Europawahlordnung (EuWO).

    Dauer der Speicherung: Die Daten werden gem. § 83 EuWO gespeichert.


    IHRE RECHTE
    Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, stehen Ihnen als betroffene Person folgende Rechte, im Sinne der DSGVO, gegenüber dem Verantwortlichen zu:

    Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
    Sie haben nach Art. 15 DSGVO das Recht, die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu überprüfen und Auskunft darüber zu verlangen, insbesondere welche personenbezogenen Daten zu welchem Zweck und welche Kategorien verarbeitet werden. Ferner besteht für Sie das Recht auf Information über die Empfänger und die Speicherdauer und ggf. über die Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer oder an eine internationale Organisation. Zusätzlich können Sie, insbesondere Auskunft über das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden, verlangen.

    Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
    Sie haben nach Art. 16 DSGVO das Recht, die Berichtigung Ihrer gespeicherten unrichtigen personenbezogenen Daten sowie unter der Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

     

    Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) nach Art. 17 DSGVO
    Ferner haben Sie nach Art. 17 DSGVO das Recht, die Löschung der bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

    ·      Die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Erreichung des Zwecks besteht nicht mehr.

    ·      Sie haben Ihre Einwilligung widerrufen und es besteht auch keine sonstige Rechtsgrundlage.

    ·      Sie haben nach Art. 21 Abs. 1 oder 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt; im Falle des Art. 21 Abs. 1 gilt dies nur, soweit keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen.

    ·      Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

    ·      Die Löschung personenbezogener Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

    ·      Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

     
    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
    Nach Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern eine der folgenden Voraussetzungen vorliegt:

    ·      Die Richtigkeit personenbezogener Daten wird von Ihnen bestritten.

    ·      Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist unrechtmäßig; Sie verlangen an- statt der Löschung die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Da- ten.

    ·      Der Verantwortliche benötigt nicht länger die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung; Sie benötigen diese jedoch als betroffene Person zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    ·      Sie als betroffene Person haben Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt.



    Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
    Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

     
    Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DSGVO
    Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffen- den personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f. DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

     

    WIDERRUF DER EINWILLIGUNG FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN
    Falls Sie uns eine Einwilligung nach Art. 7 DSGVO zur Verarbeitung Ihrer personen- bezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese mit Wirkung für die Zukunft jederzeit nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie den Widerruf uns gegenüber ausgesprochen haben. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    Sie können Ihren Widerruf an per E-Mail oder postalisch unter Nutzung der oben an- gegebenen Adresse richten.

    Beschwerderecht nach Art. 77 DSGVO
    Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, besteht für Sie als betroffene Person die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO zu beschweren.

    Grundsätzlich können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat wenden, in dem Sie als betroffene Person Ihren üblichen Aufenthaltsort oder Ihren Arbeitsplatz haben oder an die Aufsichtsbehörde unseres Geschäftssitzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

    Eine Liste aller deutschen und europäische Aufsichtsbehörden finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

    Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit, zu erreichen unter folgenden Kontaktdaten:

    Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Postfach 3163
    65021 Wiesbaden
    Telefon: 0611-1408 0
    Telefax: 0611-1408 611
    E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de